Case study
Geometrisch abstrakte Farbflächen

Maßnahmenplan für mehr Energieeffizienz in Produktion und Gebäude

Finalist Gipfelstürmer 2020
63 t/a

CO2-Einsparung*

377.881 km

Mittelklasse-PKW**

58 MWh/a

Energieeinsparung

1.171 MWh/a

Verbrauchsausgangswert***

Die Gutbrod Fenster und Türen GmbH & Co. KG ist den Weg zu mehr Energieeffizienz analytisch und geplant angegangen. So entstand ein passendes Maßnahmenkonzept, das sukzessiv seit über vier Jahren umgesetzt wird. Dafür konnte die Firma Fördermittel der KfW nutzen.

Geschäftsführer Alfred Lubik

Geschäftsführer Alfred Lubik vor dem Firmengebäude in Bodelshausen (Gutbrod Fenster und Türen GmbH & Co. KG)

Das Unternehmen hatte bereits einen Teil der Beleuchtung durch LED getauscht und verwendete Ökostrom. Doch Geschäftsführer Alfred Lubik wollte weitere Effizienzmöglichkeiten nutzen. Der KEFF-Check im Jahr 2016 war der erste Schritt dazu. Dort zeigten sich verschiedene Einsparpotenziale in der Produktion und im Betrieb der Gebäude auf. Mithilfe eines folgenden Energieaudits wurden diese genau analysiert und die Energieverbräuche unter die Lupe genommen.

  • Aus der geförderten Energieberatung Mittelstand in Verbindung mit einem Energieaudit wurde ein Maßnahmenplan aufgestellt.
  • Die Leckagen der Druckluftleitungen wurden beseitigt. Alleine diese Maßnahme macht bereits 10.000 EUR Kosten jährlich aus. Es wurden zwei alte Kompressoren durch einen effizienteren Kompressor mit Wärmerückgewinnung ausgetauscht. Die Abwärme wird als Heizwärme für eine Halle verwendet.
  • Die Ölheizung konnte stillgelegt werden, indem zur Beheizung ausschließlich Restholz in Form von Holzhackschnitzeln genutzt wird.
  • Eine intelligente Heizungssteuerung sowie ein Energiemonitoringsystem wurden eingesetzt, Heizungspumpen ausgetauscht und einige Verteilleitungen gedämmt.
  • 1.400 Leuchtstoffröhren wurden durch LED ersetzt.
  • Die alten Tore wurden entfernt und wärmeisolierte Schnelllauftore eingebaut.
  • Die Mitarbeiter wurden hausintern zu den Themen LED-Beleuchtung und Druckluft geschult.
Druckluftkompressor
Druckluftkompressor mit Wärmerückgewinnung. (Gutbrod Fenster und Türen GmbH & Co. KG)
Häcksler
Häcksler für die Holzhackschnitzel aus Produktionsrestholz. (Gutbrod Fenster und Türen GmbH & Co. KG)

Die Gutbrod Fenster und Türen GmbH & Co. KG hat den Weg zu mehr Energieeffizienz analytisch und geplant angegangen. Daraus wurde ein abgestimmtes Maßnahmenkonzept, das schrittweise seit über vier Jahren umgesetzt wird. Für die Umsetzung der Maßnahmen konnte die Firma Fördermittel der KfW nutzen. Insgesamt konnten rund zehn Prozent Strom eingespart und komplett auf fossile Energien verzichtet werden.

1964 wurde die „Walter Gutbrod KG“ in Bodelshausen gegründet. Anfangs wurden in der kleinen Werkstatt Fenster und Klappläden hergestellt, heute produziert das Familienunternehmen mit über 130 Mitarbeitern jährlich etwa 400 Haustüren und über 44.000 Fenster in Holz, Holz-Aluminium und Kunststoff. Dabei legt das Unternehmen Wert darauf, Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und zu sichern und arbeitet deshalb mit regionalen Partnern zusammen.

Das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist bei Gutbrod Fenster und Türen seit jeher fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. In der hochmodernen Lackierstraße werden Lacke und Lasuren auf Wasserbasis mit minimalem Sprühverlust verwendet, wobei die wenigen anfallenden Farbreste wiederverwendet werden. Sämtliche Profilreste, die bei der Produktion von Kunststofffenstern anfallen, werden bis zu sieben Mal recycelt und wiederum zu hochwertigen Fensterprofilen verarbeitet.

Das Unternehmen war Finalist beim Keffizienzgipfel 2020.

Um unseren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Schöpfung zu hinterlassen, müssen wir heute schon etwas dafür tun.

Alfred Lubik, Geschäftsführer
Gutbrod Fenster und Türen GmbH & Co. KG

* Merkblatt zu den CO2-Faktoren zum Förderprogramm Energieeffizienz in der Wirtschaft, BAFA, 2019 ** Berechnet aus der kilometerspezifischen Emission aller Diesel-Pkw-Neuzulassungen 2019 (Umweltbundesamt) *** vor Maßnahmenumsetzung

Tags
Fertigungsstruktur:
  • Einzelteilherstellung
  • ,
  • Kleinserienfertigung
Wertschöpfungsaktivität:
  • Entsorgung / Recycling
  • ,
  • Unterstützungsprozesse / Gebäudemanagement
Ansatzpunkt / Strategie:
  • KEFF-Check
  • ,
  • Audit (Energie / Umwelt / Qualität)
  • ,
  • Energiekonzept
  • ,
  • Dämmung / Isolation
  • ,
  • Prozessoptimierung
Einsparbereich:
  • Energie
  • ,
  • Beleuchtungsenergie
  • ,
  • Wärmeenergie
  • ,
  • Druckluft
  • ,
  • Abfälle
Amortisationsdauer:
  • strategisch (größer 5 Jahre)