Fallbeispiel
Geometrisch abstrakte Farbflächen

Energiemonitoring und Wärmerückgewinnung

409 t/a

CO2-Einsparung*

75.300 km

Mittelklasse PKW**

950 MWh/a

Energieeinsparung

Dank einer Kombination aus Energiemonitoring und einer neu installierten Wärmerückgewinnung in allen Lüftungsanlagen gab es bei der Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH eine hohe Einsparung. Zudem wurden durch die Photovoltaik-Dachanlage 950.000 kWh/a des bisherigen Stromeinkaufs gespart und eine CO2-Einsparung von jährlich 409 Tonnen erzielt.

PV Dachanlage

PV-Dachanlage (Foto: Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH)

Im Rahmen des KEFF-Checks wurden folgende Potenziale ausgemacht:

  • Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage
  • Gebäudeautomation
  • Motortausch bei einem Bestandskompressor, um dessen Lastlaufzeit zu erhöhen und die
  • Leerlaufzeiten der kleineren Kompressoren zu reduzieren

Folgende Effizienzmaßnahmen sind im Unternehmen geplant beziehungsweise umgesetzt:

  • In allen Lüftungsanlagen ist eine Wärmerückgewinnung installiert
  • Ensinger verwendet für die Produktion seiner Getränke ausschließlich Strom und Gas aus erneuerbaren Energiequellen
  • Die integrierte Energiemonitoring-Software umfasst 84 Messpunkte und gibt somit einen umfassenden Überblick über alle Energieverbräuche im Unternehmen

Durch die Photovoltaik-Dachanlage wurden 950.000 Kilowattstunden pro Jahr des bisherigen
Stromeinkaufs substituiert und zudem eine CO2 -Einsparung von jährlich 409 Tonnen erzielt.

Kompressor
Kompressor (Foto: IHK Region Stuttgart) (Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH)

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH mit Sitz in Vaihingen/Enz ist ein mittelständisches
Familienunternehmen der Mineralwasser- und Getränkeindustrie. Gegründet im Jahr 1952 hat es
sich zu einem bedeutenden Markenunternehmen und einem der führenden Getränkehersteller in
Baden-Württemberg entwickelt, heute in dritter Generation geführt. Ensinger vertreibt seine Pro-
dukte mit Schwerpunkt in Baden-Württemberg über ausgewählte Handelspartner. Das Unterneh-
men verfügt über ein zertifiziertes Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement und ist nach dem
internationalen Food Standard IFS zertifiziert.

Bei Ensinger füllen rund 170 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich über 120 Millionen Liter an Premium-Getränken ab. Als traditioneller Familienbetrieb ist es für Ensinger selbstverständlich, soziale Verantwortung zu übernehmen und sich gesellschaftlich zu engagieren.

Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH

* Berechnet mit den CO2-Emissionsfaktoren der Primärenergieträger bzw. des deutschen Strommix (Umweltbundesamt)
** Berechnet aus der kilometerspezifischen Emission gemittelt über alle Diesel-PKW (Umweltbundesamt)

Tags
Fertigungsstruktur:
  • Einzelteilherstellung
Wertschöpfungsaktivität:
  • Unterstützungsprozesse / Gebäudemanagement
Ansatzpunkt / Strategie:
  • KEFF-Check
  • ,
  • Energiekonzept
Einsparbereich:
  • Energie
  • ,
  • Wärmeenergie
  • ,
  • Druckluft