Fallbeispiel
Geometrisch abstrakte Farbflächen

Gesamtenergiekonzept durch ein Wärmepumpensystem

Bewerber Gipfelstürmer 2020
165 t/a

CO2-Einsparung*

981.900 km

Mittelklasse-PKW**

1.020 MWh/a

Energieeinsparung***

1.194 MWh/a

Verbrauchsausgangswert****

Für das neue Produktions- und Logistikzentrum wurde ein Energiekonzept umgesetzt, das alle Energieflüsse für Heizen und Kühlen berücksichtigt. Dabei wurden die vom Unternehmen entwickelten und gefertigten Produkte eingebunden.

MEFA Firmengebäude

Ansicht des Unternehmens (MEFA GmbH)

2017 wurde auf einer Fläche von rund 13.000 Quadratmetern ein neues Produktions- und Logistikzentrum in Betrieb genommen. Hierbei bestand die Herausforderung in der Einbindung der vom Unternehmen entwickelten und gefertigten Produkte, um ein möglichst umweltfreundliches und wirtschaftliches Heiz- und Kühlsystem zu integrieren.

Es sollte ein Energiekonzept erstellt werden, welches alle Energieflüsse berücksichtigt. Ursprünglich war geplant, separate Systeme für das Heizen und Kühlen zu verwenden. Nach dem KEFF-Check fiel dann jedoch die Entscheidung, ein Gesamtsystem zu errichten. Der KEFF-Moderator begleitete das Unternehmen bei der Planung und Umsetzung.

  • Errichtet wurde ein Wärmepumpensystem mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe im monovalenten Betrieb mit 500 Kilowatt Gesamtleistung, das in der Lage ist, sowohl zu heizen als auch zu kühlen. Damit wurde der Wunsch des Unternehmens erfüllt, die hauseigenen Produkte integrieren zu können.
  • Um überschüssige Energie speichern zu können, wurde zusätzlich ein Eisspeicher errichtet.
  • Zudem wurde eine Betonkernaktivierung in den Fertigungs- und Lagerflächendecken verbaut, die zusätzliche Speichermöglichkeiten für das Wärmepumpensystem bietet.
  • Eine intelligente Regelung der Gebäudetechnik rundet die umgesetzten Maßnahmen ab und ermöglicht weitere Energieeinsparungen.

Die eingesetzten Komponenten sind optimal auf das Gesamtsystem ausgelegt. Die komplette Beheizung und Kühlung der Objekte wird ausschließlich durch das Wärmepumpensystem in Verbindung mit dem MEFA Energiequellensystem der Solar- und Erdkollektoren bereitgestellt. Der ganzjährige Kältebedarf für die Produktionsprozesse und die Serverräume werden über den Eisspeicher komplett abgedeckt. Die im Eisspeicher eingelagerte Kälte entsteht zu einem großen Teil durch die Beheizung der Bürogebäude im Winter. Die Wärmepumpe stellt hierbei im gleichen Schritt also Wärme zur Beheizung und Kälte zur Prozesskühlung bereit. Die eingesetzte Betonkernaktivierung erlaubt dem Heizsystem im Winter niedrige Vorlauftemperaturen, was sich positiv auf die Effizienz der Wärmepumpe auswirkt. Diese erreicht dadurch eine Jahresarbeitszahl von 6,5. Das bedeutet, dass mit 1 Kilowattstunde elektrischer Energie rund 7 Kilowattstunden Kälte- oder Wärmeenergie erzeugt wird.

Durch die umgesetzten Maßnahmen lässt sich der Einsatz von fossilen Energieträgern nun komplett vermeiden. Der Strombedarf wird fast komplett durch den erzeugten Strom aus einer PV-Anlage gedeckt.

Die MEFA Befestigungs- und Montagesysteme GmbH wurde 1949 gegründet und entwickelt, produziert und vertreibt seitdem Rohrmontagesysteme für Sanitär, Heizungsbau, Klima- und Lüftungstechnik sowie den Anlagenbau. Seit 2009 ist das Unternehmen mit der Gründung der MEFA energy systems im Bereich der erneuerbaren Energien aktiv. Mit der Herstellung von eigenentwickelten Absorbern bringt das Unternehmen den Einsatz von Wärmepumpensystemen voran.

Mit der professionellen Unterstützung, die wir mit KEFF erfahren konnten, ergaben sich ganz neue Möglichkeiten für uns, sowohl Gebäudeheizung als auch Prozess- und Gebäudekühlung in einer ganzheitlichen Lösung nachhaltig auf den Weg zu bringen. Ein Leuchtturmprojekt mit Potenzial zur Nachahmung!

Martin Schneider, Geschäftsführung
MEFA Befestigungs- und Montagesysteme GmbH

*Berechnung gem. Umweltbundesamt, CO 2 -Emissionsfaktor Strommix Deutschland, 2017

**Berechnet aus der kilometerspezifischen Emission aller
Diesel-Pkw-Neuzulassungen 2019 (Umweltbundesamt)

***Einsparwerte resultieren aus Planung (Gaskessel, Kältemaschine) gegenüber Umsetzung
(Wärmepumpe + Eisspeicher) vor Maßnahmenumsetzung

****basierend auf Planung (Gaskessel, Kältemaschine)

Tags
Fertigungsstruktur:
  • Einzelteilherstellung
Wertschöpfungsaktivität:
  • Unterstützungsprozesse / Gebäudemanagement
Ansatzpunkt / Strategie:
  • KEFF-Check
  • ,
  • Energiekonzept
Einsparbereich:
  • Energie
  • ,
  • Wärmeenergie
  • ,
  • Kühlenergie