News

„KIGI Green Innovator“ prämiert

Sechs Start-ups aus Baden-Württemberg und dem Bundesgebiet wurden als „KIGI Green Innovator“ am 4. Mai 2022 prämiert. 25 grüne Gründungen waren für zwei Tage nach Stuttgart geladen um ihre Innovationen mit der Unterstützung von Coaches weiterzuentwickeln, ihre Gründungsideen zu pitchen und ihr Netzwerk zu erweitern. Umwelttechnik BW veranstaltete das Kick-Start Green Innovations Event, welches das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg mit der Landeskampagne Start-up BW förderte. Als starke fachliche Branchenpartner unterstützten die beiden weiteren Landesagenturen BIOPRO Baden-Württemberg GmbH und e-mobil BW GmbH.

Im KIGI-Finale verriet der Hauptsponsor der Geldpreise, Michael Hetzer von raumideen die Gewinner-Teams der Seed-Stage. Mit 2000 Euro wurde Phytoprove aus Frankfurt am Main mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Auf Platz zwei, der mit 4000 Euro dotiert war, landete die Idee von cu Mehrwegsystem aus Mannheim. Den ersten Platz sicherte sich mit 7000 Euro das Stuttgarter Start-up PROSERVATION mit Verpackungen aus Getreidespelzen. Auf der Start-up-Stage machte es ihnen Variolytics, ebenfalls aus Stuttgart, gleich. Dr.-Ing. Hannes Spieth von Umwelttechnik BW begründete den ersten Platz mit 7000 Euro mit dem großen Hebel, den die Echtzeitanalyse von direkten Treibhausgasemissionen auf Kläranlagen des Variolytic-Messgeräts darstellt. Das junge Reutlinger Unternehmen LuxFlux nahm sichtlich überrascht den Scheck über 4000 Euro für den zweiten Platz entgegnen. Über den dritten Platz freute sich charge IQ aus Leinfelden-Echterdingen.

Florian Sorg
Umwelttechnik BW