Fallbeispiel
Geometrisch abstrakte Farbflächen

Mehr Bürofläche, aber weniger Energiebedarf

Bewerber Gipfelstürmer 2023
3 t/a

CO2-Einsparung*

16.020 km

Mittelklasse PKW**

5.000 kWh/a

Energieeinsparung

25.000 kWh/a

Verbrauchsausgangswert***

Das Beratungsunternehmen möchte energieeffizienter und kostenorientierter handeln. Durch den KEFF-Check konnten selbst in diesem eher kleinen Bürogebäude einige Potenziale zum Energiesparen gefunden werden.

Trompf Büro

Neue Fenster in den Büroräumen. (Foto: Trompf/2022)

Der innovation.services ist es wichtig, kostenorientiert aber auch energieeffizient zu handeln. So wurde 2016 die Nachtstromspeicherheizung durch eine energieeffiziente Wärmepumpe ersetzt. Durch den Ausbau von vier auf sechzehn Arbeitsplätze stieg zudem auch der Energiebedarf weiter an. Es sollte nicht bei einer Effizienz-Maßnahme bleiben und der betriebliche Energiebedarf durch den KEFF-Check weiter auf den Prüfstand gestellt werden. Mehrere Ansatzmöglichkeiten wurden identifiziert und nach und nach umgesetzt.

Durch den Ausbau der Büroflächen hat sich die Anzahl
der Arbeitsplätze innerhalb kürzester Zeit um das Vierfache
vergrößert

  • Im Rahmen der Heizungsoptimierung wurde ein hydraulischer Abgleich der Fußbodenheizung vorgenommen und eine neue Energieeffizienzpumpe in Betrieb genommen.
  • In mehreren Bauabschnitten wurden die Fenster erneuert.
  • Die Garagendecke unterhalb der Privatwohnräume wurde neu gedämmt.
  • Es erfolgte eine Umstellung der gesamten Beleuchtung auf LED.
  • Der Geschäftswagen wurde auf E-Mobilität umgestellt und drei Ladestationen (je 11 kW) in Betrieb genommen.
  • Das Unternehmen bezieht nur noch Ökostrom.

Obwohl die Anzahl der Arbeitsplätze deutlich ausgebaut wurde, ist der Energiebedarf gesunken. Das Unternehmen rechnet mit einer Energieeinsparung von 5.000 Kilowattstunden. Die Umstellung der Heizungsanlage hatte zuvor schon eine Reduzierung des Energiebedarfs von 40 Prozent mit sich gebracht. Als nächstes ist die Installation einer Photovoltaik-Anlage mit Stromspeicher geplant. Diese soll nach Fertigstellung der anstehenden Dachsanierung installiert werden. Das Unternehmen hat Fördermittel beantragt.

Ladestation
Ladestation für das Elektrofahrzeug. (Trompf/2022)

Mit der innovation.services begleitet Dr. Michael Trompf seit 2010 kleine und mittlere Unternehmen rund um alle Fragen zum Innovationsprozess. Das Unternehmen ist verknüpft mit der von Trompf 2003 gegründeten startup.services. Das Beratungsunternehmen begleitet Menschen und Unternehmen in unterschiedlichsten Veränderungsprozessen und auch zu Beginn der Geschäftstätigkeit im Unternehmensaufbau. Dabei legt innovation.services besonderen Wert darauf, persönliche wie unternehmerische Potenziale zu entdecken, zu fördern und zu entwickeln. Durch den Geschäftsbereich teamwerk.partners werden seit 2021 zudem Büroflachen angeboten.

Energieeffizienz vereint kaufmännisches Handeln mit der grundlegenden Verantwor-
tung für die Zukunft. Welche bessere Motivation könnte es geben, um alles Machbare
auch zu tun?

Dr. Michael Trompf, Inhaber
innovation.services Dr. Michael Trompf

* Berechnet gemäß Merkblatt zu den CO2-Faktoren zum Förderprogramm Energieeffizienz in der Wirtschaft, BAFA, 2019.
Aufgrund der Vergleichbarkeit wurden die Emissionen auf Basis konventionellen Stroms berechnet.
Bezug ist das vorher genutzte Firmengebäude. Das Unternehmen nutzt Ökostrom.

** Berechnet aus der kilometerspezifischen Emission aller Diesel-Pkw Neuzulassungen
2019 (Umweltbundesamt).

*** Vor Maßnahmenumsetzung

Tags
Fertigungsstruktur:
  • Dienstleistung
Wertschöpfungsaktivität:
  • Unterstützungsprozesse / Gebäudemanagement
Ansatzpunkt / Strategie:
  • KEFF-Check
  • ,
  • Dämmung / Isolation
Einsparbereich:
  • Energie
  • ,
  • Beleuchtungsenergie
  • ,
  • Wärmeenergie