Fallbeispiel
Geometrisch abstrakte Farbflächen

Mehr Energieeffizienz durch Digitalisierung

Finalist Gipfelstürmer 2020
231 t/a

CO2-Einsparung*

1.379.610 km

Mittelklasse-PKW**

666 MWh/a

Energieeinsparung

868 MWh/a

Verbrauchsausgangswert***

Der KBS Kunststoff-Beschichtungs-Service GmbH brachte die Digitalisierung stark verkürzte Rüstzeiten, wodurch der Heizöl- und Stromverbrauch enorm gesenkt werden konnte. Zudem sparte der Pumpen- und Ofentausch und die Nutzung der anfallenden Prozesswärme für Heizzwecke Energie ein.

Firmengebäude KBS

Firmengebäude des KBS Kunststoff-Beschichtungs-Service in Sinsheim (KBS Kunststoff-Beschichtungs-Service GmbH)

Die verschiedenen Aufträge wurden entsprechend dem Werkstoff, der Farbe und dem Einsatzgebiet und der Prüfung von Rohstoffen im Einzellabgleich zu einem Tagesablauf aufgestellt. Durch die große Diversifizierung der Bauteile und die immer kürzeren Bearbeitungszeiten war dies mit einem großen Aufwand für die Umrüstung verbunden. Durch die Digitalisierung sollte die Produktion größtenteils vollautomatisiert und effizienter werden.

  • Durch die moderne Pulverbeschichtungsanlage und die anschließende Digitalisierung des Produktionsprozesses wurden die Rüstzeiten und der Energieaufwand in diesen Zeiten enorm reduziert.
  • An der Hallendecke wurde ein Gebläse installiert, das die aufsteigende warme Luft aus der Prozesswärme wieder nach unten drückt und eine starke Temperaturschichtung in der Halle verhindert, wodurch der Heizwärmebedarf verringert wurde.
  • Zwei Öfen wurden durch neue, energieeffizientere Geräte ausgetauscht.
  • In der Produktion wurde ein anderer Pumpentyp verwendet, sodass die Leistungsaufnahme auf weniger als ein Drittel gesenkt werden konnte.
Pulverbeschichtungsanlage
Die neue Pulverbeschichtungsanlage spart nicht nur Energie, sondern auch Material. (KBS Kunststoff-Beschichtungs-Service GmbH)

Die Digitalisierung brachte stark verkürzte Rüstzeiten, mit denen der Verbrauch von Heizöl und Strom enorm gesenkt werden konnte. Außerdem konnte durch den Pumpen- und Ofentausch und die Nutzung der anfallenden Prozesswärme für Heizzwecke Energie gespart werden. Trotz einer deutlichen Umsatzsteigerung konnte das Unternehmen so etwa dreiviertel des Energieverbrauchs einsparen.

Auch der Verbrauch von Wasser wurde deutlich gesenkt. Durch die Pulverbeschichtungsanlage mit Zentrifugalabscheider (Zyklon) können etwa 90 Prozent des eingesetzten Materials zurückgewonnen werden.

Die KBS Kunststoff-Beschichtungs-Service GmbH veredelt Metalle sowohl für dekorative wie auch für funktionale Zwecke. Neben dem Handwerksbereich bedient das Unternehmen auch Kunden aus den Bereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Fahrzeugbau, Möbelbau sowie dem Bausektor mit dem Bereich Fassaden, Bedachungsindustrie, Abwasser. Durch die moderne Pulverbeschichtungsanlage können auch kleine Chargen in unterschiedlichen Qualitäten und Farben effizient und kostengünstig veredelt werden.

Das Unternehmen war Finalist beim Keffizienzgipfel 2020.

Unser Ziel war es, die energielastige Produktion wirtschaftlicher und umweltfreundlicher zu gestalten.

Alexander Scheidt, Geschäftsführer
KBS Kunststoff-Beschichtungs-Service GmbH

* Merkblatt zu den CO2-Faktoren zum Förderprogramm Energieeffizienz in der Wirtschaft, BAFA, 2019
** Berechnet aus der kilometerspezifischen Emission aller Diesel-Pkw-Neuzulassungen 2019 (Umweltbundesamt)
*** vor Maßnahmenumsetzung

Tags
Fertigungsstruktur:
  • Einzelteilherstellung
  • ,
  • Kleinserienfertigung
  • ,
  • Großserienfertigung
Wertschöpfungsaktivität:
  • Produktionsplanung / -steuerung
  • ,
  • Verarbeitungsprozess
  • ,
  • Unterstützungsprozesse / Gebäudemanagement
Ansatzpunkt / Strategie:
  • KEFF-Check
  • ,
  • Dämmung / Isolation
  • ,
  • Prozessoptimierung
  • ,
  • Stoffkreislauf / Recycling
  • ,
  • Industrie 4.0 / Digitalisierung
Einsparbereich:
  • Energie
  • ,
  • Wärmeenergie
  • ,
  • Prozessenergie
  • ,
  • Material
  • ,
  • Trinkwasser
  • ,
  • Kunststoffe
  • ,
  • Abwasser
Amortisationsdauer:
  • taktisch (1 bis 5 Jahre)