Fallbeispiel
Geometrisch abstrakte Farbflächen

Energieeffiziente Wärme- und Stromversorgung für Neubau und Bestand

Finalist Gipfelstürmer 2021
41 t/a

CO2-Einsparung*

246.603 km

Mittelklasse-PKW**

99 MWh/a

Energieeinsparung

249 MWh/a

Verbrauchsausgangswert

Mit vielfältigen, aufeinander abgestimmten Maßnahmen konnte das Autohaus Morrkopf sowohl die Wärme- als auch die Stromversorgung neu aufstellen und den Neubau energieeffizient mitversorgen.

Firmengebäude

Die Wärmeversorgung des bestehenden Gebäudes wurde erneuert. (Autohaus Morrkopf)

Als die Planung eines Neubaus mit Anbindung an das Bestandsgebäude bevorstand, informierte sich der Inhaber Klaus-Dieter Morrkopf auf verschiedenen Veranstaltungen zum Thema Energieeffizienz. So kamen auch der Kontakt zu KEFF und der anschließende KEFF-Check zustande, der sowohl für die Energieeffizienz des vorhandenen Gebäudes als auch für den neuen Anbau Impulse setzte. Für die Ausarbeitung des detaillierten Konzepts und die Beantragung von Fördermitteln zog das Unternehmen anschließend einen Energieberater hinzu.

  • Die alte Ölheizung wurde durch ein gasbetriebenes BHKW ersetzt und in diesem Zuge auch die Abgasführung neu installiert. Der Neubau wurde über eine Nahwärmeleitung angeschlossen.
  • Das bisherige Rohrleitungssystem sorgte für zu hohe Vorlauftemperaturen. Es wurde deshalb erneuert, hydraulisch abgeglichen und gedämmt. Auch die Regelungstechnik und die ineffizienten Heizungspumpen wurden ausgetauscht.
  • Die Abwärme des neuen BHKWs kann zur Beheizung des Teilelagers genutzt werden.
  • Auf dem Neubau wurde eine PV-Anlage installiert, die auch die Klimaanlage der Büros mit Strom versorgt. Dabei wurde die Anbindung über die Stromtrassen neu strukturiert sowie Wandlerzähler mit Lastgangmessung für externen Strom und den Strom der PV-Anlage und des BHKWs eingebaut.
  • Der Druckluftkompressor wurde erneuert, Leckagen ermittelt und beseitigt. Auch das Druckluftniveau wurde gesenkt.
  • Die Beleuchtung im Bestandsgebäude wurde durch LED-Leuchten ausgetauscht.
Firmengebäude
Der angrenzende Neubau wurde bei der Erneuerung des bestehenden Gebäudes angekoppelt. (Autohaus Morrkopf)

Mit den vielfältigen, aufeinander abgestimmten Maßnahmen konnte das Autohaus Morrkopf sowohl die Wärme- als auch die Stromversorgung neu aufstellen und den Neubau energieeffizient mitversorgen. So spart das Unternehmen etwa 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs ein, beim Strom beträgt die Einsparung sogar rund Dreiviertel. Nach Abschluss der Maßnahmen im Sommer 2021 will das Unternehmen die Ergebnisse auswerten und plant, einen Batteriespeicher zu ergänzen.

Heizungsanlange
Im Zuge der Heizungserneuerung wurden auch die Pumpen und die Regelung getauscht und ein hydraulischer Abgleich durchgeführt. (Autohaus Morrkopf)

Das Autohaus Morrkopf im badischen Weingarten wurde 1955 gegründet und besteht mittlerweile in der dritten Generation als Familienbetrieb. Als Volkswagen-Händler bietet die Firma auch Volkswagen-Nutzfahrzeuge und Service für Skoda-Fahrzeuge an. Bereits seit 2014 gehört auch E-Mobilität zum Portfolio des Hauses.

Das Unternehmen war Finalist beim Keffizienzgipfel 2021.

Nach dem KEFF-Check haben wir die komplette Energieversorgung neu überdacht
und Maßnahmen umgesetzt

Klaus-Dieter Morrkopf und Sven Morrkopf, Geschäftsführer
Autohaus Morrkopf GmbH & Co. KG

* Merkblatt zu den CO2-Faktoren zum Förderprogramm Energieeffizienz in der Wirtschaft, BAFA, 2019
** Berechnet aus der kilometerspezifischen Emission aller Diesel-Pkw-Neuzulassungen 2019 (Umweltbundesamt).

Tags
Fertigungsstruktur:
  • Dienstleistung
Wertschöpfungsaktivität:
  • Unterstützungsprozesse / Gebäudemanagement
Ansatzpunkt / Strategie:
  • KEFF-Check
  • ,
  • Energiekonzept
Einsparbereich:
  • Energie
  • ,
  • Beleuchtungsenergie
  • ,
  • Wärmeenergie
  • ,
  • Prozessenergie
  • ,
  • Druckluft