Fallbeispiel
Geometrisch abstrakte Farbflächen

Nachhaltigkeitsstrategie: Druckluftoptimierung bis Gebäudedämmung

1. Platz Gipfelstürmer 2023
168 t/a

CO2-Einsparung*

1.001.870 km

Mittelklasse PKW**

347 MWh/a

Energieeinsparung

4.511 MWh/a

Verbrauchsausgangswert***

Bis 2035 strebt das Autohaus einen CO2-neutralen Geschäftsbetrieb an – dafür wurde mithilfe des KEFF-Checks gemeinsam mit dem Unternehmen eine standortübergreifende Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet. Über die Druckluftversorgung bis hin zur Gebäudehülle wurden dabei alle möglichen Bereiche betrachtet.

Autohaus Weeber Neubau

Der Skoda-Neubau in Leonberg setzt komplett auf erneuerbare Energien. (Foto: Neidhard/2022)

Bei Blockheizkraftwerk und Photovoltaik-Anlage wollte es die Weeber Gruppe nicht belassen. Um das Kostenniveau trotz steigender Rohstoffpreise zu halten, erarbeitete das Unternehmen gemeinsam mit verschiedenen Expert:innen ein Konzept, weitere Effizienzmöglichkeiten zu nutzen – standortübergreifend. Der KEFF-Check an allen Standorten lieferte Geschäftsführer Andreas Weeber die ersten Ansatzmöglichkeiten. Die Gebäude befinden sich in Familienbesitz. Das ermöglicht, eigenverantwortlich sinnvolle Energieeffizienz-Investitionen zu tätigen.

Standortübergreifende Optimierung – elf Standorte mit unterschiedlichen Anforderungen

  • Unter der Leitung von Facility-Managerin Claudia Neidhard wurde ein Energie-Team gegründet, um all die vielfältigen angedachten Maßnahmen zeitnah an den jeweiligen Standorten umzusetzen. Das Team setzt sich aus ein bis zwei Mitarbeitenden jedes Standortes zusammen.
  • Die Druckluftoptimierung fand in Zusammenarbeit mit einer Fachfirma statt. Alle Schläuche und Verbindungsstücke wurden erneuert, zudem einige Kompressoren ausgetauscht. Eine Zeitschaltuhr an den Kompressoren sorgt nun für zusätzliche Effizienz. Durch die Anschaffung eines Leckagesuchgeräts sollen künftig Leckagen schnell selbst geortet und behoben werden. Durch den neu angeschafften Air-Saver werden außerhalb der Arbeitszeit Luftverluste vermieden. Er schließt am Ende des Arbeitstages die Luftversorgung ab.
  • Maßnahmen zur Heizungsoptimierung wurden an allen Standorten umgesetzt. Kleinere Heizboiler zur Wassererwärmung wichen Durchlauferhitzern. An einigen Stellen wurden Zeitschaltuhren angebracht, sodass diese nur während der Geschäftszeiten laufen.
  • Alle Waschanlagen verfügen über eine Wasseraufbereitungsanlage, um den sparsamen Umgang mit der Ressource Wasser zu garantieren.
  • Alle Standorte wurden auf LED-Beleuchtung umgerüstet.
  • In Leonberg wurde im Sommer 2022 ein Neubau fertiggestellt, der komplett ohne fossile Energieträger betrieben wird. Die energieeffiziente Wärmepumpe wird durch eine Photovoltaik-Anlage unterstützt.
  • Die energetische Optimierung aller Gebäude wurde begonnen und stetig fortgesetzt. Umgesetzt sind bereits eine Dachsanierung, der Austausch von Fenstern und zusätzlich angebrachte Dämmung. Die neu angeschaffte Wärrmebildkamera wird nach Bedarf eingesetzt, der Temperaturlogger ist ständig im Einsatz. Sie helfen dabei, eigenständig energetische Analysen durchzuführen und so weitere energieeffiziente Maßnahmen einzuleiten.
  • Zentrale Druckerlösungen am jeweiligen Standort ersetzen insgesamt 220 Einzeldrucker. Die Büros arbeiten wo möglich papierlos, um so Druckerpatronen und Papier einzusparen.
  • Die Mitarbeitenden werden kontinuierlich sensibilisiert, zum Beispiel zu den Themen Lüften und Müllvermeidung. Die Sensibilisierung ist auch Bestandteil der Ausbildung.
  • Das Unternehmen bezieht mittlerweile ausschließlich Ökostrom.

Die Weeber Gruppe hat ihre Nachhaltigkeitsstrategie analysiert und weiter modifiziert. Zahlreiche Energieffizienz-Maßnahmen wurden so in Zusammenarbeit mit Fachplanenden bereits umgesetzt, viele weitere angestoßen. Das neu gegründete Energie-Team bindet nicht nur die Belegschaft ein, sondern hilft auch dabei, Energieeffizienzstrategien standortübergreifend umzusetzen. Durch die Umrüstung aller Standorte auf LED-Beleuchtung werden insgesamt etwa 52.000 Kilowattstunden Energie eingespart. Auch die Druckluftoptimierung ermöglicht dem Unternehmen eine beachtliche Energieeinsparung: Standortübergreifend sind das circa 240.000 Kilowattstunden. Durch die Optimierungsmaßnahmen am Gebäude werden etwa 55.000 Kilowattstunden Erdgas eingespart. Zeitnah folgen weitere Effizienzmaßnahmen: An zwei Standorten sollen Luftschleieranlagen zum Einsatz kommen. Ende des Jahres 2022 erfolgt die Umstellung der gesamten IT der Unternehmensgruppe in eine Cloud – so werden die Serverräume an den Standorten wegfallen und jeweils durch einen kleinen gekühlten Serverschrank ersetzt. An zwei Standorten sind Photovoltaik-Anlagen mit Speicher geplant und die Einführung eines Energiecontrollings ist vorgesehen. Der komplette Fuhrpark soll auf Elektromobilität umgestellt werden. Die alten Heizungsanlagen sollen nach und nach an allen Standorten durch Wärmepumpen ersetzt werden. Die Weeber-Gruppe hat nach dem KEFF-Check eine Energieberatung in Anspruch genommen und zudem Fördermittel beantragt. Neben den Energieeffizienzmaßnahmen im laufenden Geschäftsbetrieb setzt die Weeber Gruppe auch immer wieder auf nachhaltige Maßnahmen wie die Förderung der Insektenvielfalt durch Bienenwiesen.

Wärmepumpe
Effiziente Wärmepumpe im Einsatz. (Claudia Neidhard (Autohaus Weeber))

Die Autohaus Weeber Gruppe hat das Thema Nachhaltigkeit seit der Gründung in den 1950er Jahren als festen Bestandteil ihrer Firmenphilosophie verankert. Aus einer Reparaturwerkstatt mit Volkswagenvermittlung entstanden, wird das mittelständische Unternehmen mittlerweile in der dritten Generation geführt und beschäftigt an elf Standorten 600 Mitarbeitende. In den Autohäusern in Calw, Herrenberg, Leonberg und Weil der Stadt sowie dem Motorradbetrieb in Villingen-Schwenningen bietet die Weeber Gruppe individuelle Mobilitätslösungen an. Das Unternehmen strebt bis zum Jahr 2035 einen CO 2 -neutralen Geschäftsbetrieb an – eine konsequente Weiterentwicklung: Schon in den Anfängen des Unternehmens legten die Weebers schließlich großen Wert darauf, sparsam mit Wasser, Strom, Heizung und Papier umzugehen.

In unserer DNA steckt die schwäbische Betriebswirtschaftslehre. Für uns bedeutet
das: konsequent nachhaltiges Handeln und schonender Umgang mit Ressourcen sowie
Wirtschaften mit Verantwortungsbewusstsein und Menschlichkeit

Andreas Weeber, Geschäftsführer dritte Generation
Autohaus Weeber GmbH

* Berechnet gemäß Merkblatt zu den CO2-Faktoren zum Förderprogramm Energieeffizienz in der Wirtschaft, BAFA, 2019.
Aufgrund der Vergleichbarkeit wurden die Emissionen auf Basis konventionellen Stroms berechnet.
Bezug ist das vorher genutzte Firmengebäude. Das Unternehmen nutzt Ökostrom.

** Berechnet aus der kilometerspezifischen Emission aller Diesel-Pkw Neuzulassungen 2019
(Umweltbundesamt).

*** Vor Maßnahmenumsetzung.

Tags
Fertigungsstruktur:
  • Dienstleistung
Wertschöpfungsaktivität:
  • Unterstützungsprozesse / Gebäudemanagement
Ansatzpunkt / Strategie:
  • KEFF-Check
  • ,
  • Energiekonzept
  • ,
  • Dämmung / Isolation
Einsparbereich:
  • Energie
  • ,
  • Beleuchtungsenergie
  • ,
  • Wärmeenergie
  • ,
  • Druckluft
  • ,
  • Abwasser